• P5150057.JPG
  • P5150075.JPG
  • P5150084.JPG
  • P5150108.JPG
  • P5150188.JPG

Schee wars!

Gestern Abend hat es uns nach langer Zeit wieder nach Schönau im Odenwald verschlagen. Vor kurzem hatten wir überlegt, zu gucken, was The Green Shamrock macht, da wir wieder Lust auf einen Abend mit toller Musik hatten. Wie es der Zufall will, bekamen wir von der Kulturbrücke e.V. eine Mail mit der Ankündigung, dass The Green Shamrock wieder im Gewölbekeller des Pfälzer Hofs auftritt und haben die Chance sofort ergriffen und uns Karten reservieren lassen.

Schon der Weg nach Schönau förderte die positive Stimmung auf den bevorstehenden Abend, da das Städtchen Dilsberg im Sonnenuntergang ein tolles Bild abgab. Wie immer können Fotos nur einen Teil der Realtät wiedergeben, aber ein wenig kann man es schon sehen.

Ein Konzert im Pfälzer Hof ist nicht vergleichbar mit Konzerten auf großen Bühnen. Alles ist sehr familiär und sehr gemütlich! Der Gewölbekeller, auch Bärenhöhle genannt, ist kein Konzertsaal, sondern ein stimmungsvoller und uriger Raum, der für Irish Folk und andere stimmungsvolle Konzerte perfekt ist! Man hat einen sehr direkten Kontakt zu den Künstlern, wie es auf großen Bühnen gar nicht möglich ist.

The Green Shamrock hat sich, seit unserem letzten Besuch. neu formiert. Mittlerweile besteht die Gruppe aus vier Künstlern mit einem ständigen Gastsänger. Die Neuformierung brachte auch viele neue Instrumente, wodurch die Musik noch vielseitiger wurde.

Wir wurden gestern Abend über zwei Stunden hervorragend unterhalten und hatten viel Spaß! Der Kontrast der Stimmen ist großartig, von kräftig bis fein kann die Gruppe alles abdecken. Man merkt, dass die Künstler Spaß an ihrer Musik haben!

Wir können uns hier nur noch mal wiederholen: Danke an The Green Shamrock und die Kulturbrücke e.V. für den tollen Abend!

  • 20181103_The_Green_Shamrock_in_Schoenau_001
  • 20181103_The_Green_Shamrock_in_Schoenau_002
  • 20181103_The_Green_Shamrock_in_Schoenau_003
  • 20181103_The_Green_Shamrock_in_Schoenau_004
  • 20181103_The_Green_Shamrock_in_Schoenau_005
  • 20181103_The_Green_Shamrock_in_Schoenau_006
  • 20181103_The_Green_Shamrock_in_Schoenau_007
  • 20181103_The_Green_Shamrock_in_Schoenau_008

Nachdem wir erfahren hatten, dass das Schloss in Heidelberg aktuell ohne Gerüst zu sehen ist, haben wir den Feiertag kurzfristig für einen Ausflug dorthin genutzt. Da wir nicht sicher waren, wie sich das Wetter heute entwickeln wird und es bei der Anfahrt gerade bewölkt, aber trotzdem ausreichend hell für Teleaufnahmen war, sind wir erst einmal zur Thingstätte hoch um vom dort in der Nähe liegenden Aussichtspunkt das Schloss zu fotografieren.

Danach ging es dann in die Stadt zum Mittagessen ins Urban Kitchen. Das Lokal liegt im Alten Hallenbad und ist sehr urig. Das Essen ist natürlich auch zu empfehlen, wir waren auf jeden Fall sehr zufrieden!

Den Nachmittag verbrachten wir dann bei einem Spaziergang durch die Stadt, um zum Sonnenuntergang noch eimal das Schloss zu fotografieren.

  • 20181101_Heidelberg_001
  • 20181101_Heidelberg_002
  • 20181101_Heidelberg_003
  • 20181101_Heidelberg_004
  • 20181101_Heidelberg_005
  • 20181101_Heidelberg_006
  • 20181101_Heidelberg_007
  • 20181101_Heidelberg_008
  • 20181101_Heidelberg_009
  • 20181101_Heidelberg_010
  • 20181101_Heidelberg_011
  • 20181101_Heidelberg_012
  • 20181101_Heidelberg_013
  • 20181101_Heidelberg_014
  • 20181101_Heidelberg_015
  • 20181101_Heidelberg_016
  • 20181101_Heidelberg_017
  • 20181101_Heidelberg_018
  • 20181101_Heidelberg_019
  • 20181101_Heidelberg_020
  • 20181101_Heidelberg_021
  • 20181101_Heidelberg_022
  • 20181101_Heidelberg_023
  • 20181101_Heidelberg_024
  • 20181101_Heidelberg_025
  • 20181101_Heidelberg_026
  • 20181101_Heidelberg_027
  • 20181101_Heidelberg_028
  • 20181101_Heidelberg_029
  • 20181101_Heidelberg_030
  • 20181101_Heidelberg_031
  • 20181101_Heidelberg_032
  • 20181101_Heidelberg_033

Auf dem Nachhauseweg konnten wir heute die Landung eines Heißluftballons mit ungewöhnlicher Form beobachten. Aus der Ferne dachten wir zuerst, es wäre ein Zeppelin, der da den Flugplatz ansteuert, aber näher dran, konnte man dann den Brenner sehen.

Der Heißluftballon hatte einen Propeller und fast schon ein richtiges Cockpit. Am Boden angekommen, wurde dann im Heckbereich der Ballon geöffnet, die heiße Luft entwich und der Ballon fiel erstaunlich schnell in sich zusammen. Aufgrund der Form sah das schon beeindruckend aus.

  • 20181027_ungewoehnlicher_Heissluftballon_001
  • 20181027_ungewoehnlicher_Heissluftballon_002
  • 20181027_ungewoehnlicher_Heissluftballon_003
  • 20181027_ungewoehnlicher_Heissluftballon_004
  • 20181027_ungewoehnlicher_Heissluftballon_005
  • 20181027_ungewoehnlicher_Heissluftballon_006
  • 20181027_ungewoehnlicher_Heissluftballon_007
  • 20181027_ungewoehnlicher_Heissluftballon_008
  • 20181027_ungewoehnlicher_Heissluftballon_009
  • 20181027_ungewoehnlicher_Heissluftballon_010
  • 20181027_ungewoehnlicher_Heissluftballon_011
  • 20181027_ungewoehnlicher_Heissluftballon_012
  • 20181027_ungewoehnlicher_Heissluftballon_013
  • 20181027_ungewoehnlicher_Heissluftballon_014
  • 20181027_ungewoehnlicher_Heissluftballon_015

Heute waren wir erneut in der Pyramide in Heilbronn und haben einen tollen Abend beim Poetry Slam verbracht. Die Moderation wurde von Nektarios Vlachopoulos alleine übernommen, da sein Moderationspartner Philipp Herold diesmal in einem der Teams war.

Wie an allen anderen Abenden bisher auch, wurde eine kurzweilige Unterhaltung dargeboten. Wie immer wurde einem die Entscheidung, welcher der KünstlerInnen die beste Darstellung abgeliefert hat, praktisch unmöglich gemacht. Am Ende gab es ein Unentschieden, da auch durch erneute Abstimmung kein eindeutiger Sieger feststellbar war.

  • 20181026_PoetrySlam_001
  • 20181026_PoetrySlam_002
  • 20181026_PoetrySlam_003