• P5150057.JPG
  • P5150075.JPG
  • P5150084.JPG
  • P5150108.JPG
  • P5150188.JPG

Da waren wir also, in Stein am Rhein. Die kurzfristige Entscheidung, hier schon vom Schiff zu gehen, erwies sich als richtig, aber dazu zum Ende mehr.

Stein am Rhein hat sehr viele Gebäude, welche wahre Kunstwerke sind. Die Fassaden sind voll mit Malereien, die über Ort und Geschichte berichten. Natürlich erkennt man als Tourist nicht alles, aber es gibt es zum Glück die Möglichkeit, wo man ein wenig darüber nachlesen kann.
Schon beim Heruntergehen vom Schiff konnte man hoch über der Stadt die Burg Hohenklingen betrachten. Die lohnt es sicher auch noch zu besteigen, aber heute war dazu keine Zeit. Also ging es erst einmal durch die Stadt, die im Gegensatz zu Schaffhausen extrem voll war. Irgendwie erstaunlich für einen Sonntag. Sehr viele Geschäfte hatten auch offen, so dass es ein kurzweiliger Rundgang wurde.

Zum Ende sind wir dann auch einmal durch die Außenanlage vom Kloster St. Georgen. Bei unserem letzten Besuch fanden dort Dreharbeiten statt und man kam nicht hinein. Herauskommen tut man dann am Rhein, mit Blick auf die Inselgruppe Werd. Auch die blieb diesmal links liegen, da die Zeit fehlte und wir ja schon einige Stunden unterwegs waren.

Auch wenn Schaffhausen und Stein am Rhein an einem Tag wirklich beeindruckende Ziele waren, so kam unser heimliches Highlight dennoch erst zum Schluss, der Höribus. Bei unserem letzten Besuch waren wir mit dem Höribus schon einmal in Stein am Rhein und nicht nur dank seiner roten Farbe habe ich ihn Ferrari-Bus getauft. Jedenfalls hatten wir heute noch einen richtig lustigen Busfahrer. Er winkte uns schon während seiner Pause zu sich herüber und verwickelte uns in ein wirklich nettes Gespräch. Auch andere Fahrgäste wurden mit lustigen Sprüchen und freundlichen Gesprächen in gute Laune versetzt. Hier wurde Kundenbindung und Kundenwerbung einmal gelebt, was ja dank der modernen Betriebswirtschaft normalerweise nicht mehr der Fall ist. Ein Hoch auf den tollen Busfahrer!

  • 20190421_Stein_am_Rhein_001
  • 20190421_Stein_am_Rhein_002
  • 20190421_Stein_am_Rhein_003
  • 20190421_Stein_am_Rhein_004
  • 20190421_Stein_am_Rhein_005
  • 20190421_Stein_am_Rhein_006
  • 20190421_Stein_am_Rhein_007
  • 20190421_Stein_am_Rhein_008
  • 20190421_Stein_am_Rhein_009
  • 20190421_Stein_am_Rhein_010
  • 20190421_Stein_am_Rhein_011
  • 20190421_Stein_am_Rhein_012
  • 20190421_Stein_am_Rhein_013
  • 20190421_Stein_am_Rhein_014
  • 20190421_Stein_am_Rhein_015
  • 20190421_Stein_am_Rhein_016
  • 20190421_Stein_am_Rhein_017
  • 20190421_Stein_am_Rhein_018
  • 20190421_Stein_am_Rhein_019
  • 20190421_Stein_am_Rhein_020
  • 20190421_Stein_am_Rhein_021
  • 20190421_Stein_am_Rhein_022
  • 20190421_Stein_am_Rhein_023
  • 20190421_Stein_am_Rhein_024
  • 20190421_Stein_am_Rhein_025
  • 20190421_Stein_am_Rhein_026
  • 20190421_Stein_am_Rhein_027
  • 20190421_Stein_am_Rhein_028
  • 20190421_Stein_am_Rhein_029
  • 20190421_Stein_am_Rhein_030
  • 20190421_Stein_am_Rhein_031
  • 20190421_Stein_am_Rhein_032

Für heute war ein Ausflug in die Schweiz geplant, genauer nach Schaffhausen. Die Rückfahrt sollte dann per Schiff erfolgen, aber dann kam es doch ein wenig anders.

In Schaffhausen waren wir alle schon mal, schließlich ist dort der Rheinfall und wenn man kann, sollte man diesen einmal besuchen. Die Stadt wird dabei häufig gar nicht so sehr beachtet, auch wenn die Festung Munot bei der Anfahrt deutlich zu sehen ist und einen kleinen Vorgeschmack auf die tolle Stadt bietet. Schaffhausen wird auch die Erkerstadt genannt, da gefühlt jedes Gebäude einen tollen Erker hat und man beim ersten Besuch gar nicht so richtig weiß, wo man als erstes hingucken soll.

Nach Schaffhausen sind wir wieder mit der Bahn gefahren. Auf dem Hinweg zeigte sich netterweise noch ein wenig die Vogelwelt. In Schaffhausen angekommen, ging es nach einem Stärkungskäffchen erst einmal zum Schwabentorturm und danach dann kreuz und quer durch die Stadt, möglicht viele der Erker, Brunnen, Kirchen und Türme betrachten. Natürlich ging es auch einmal durchs Kloster Allerheiligen. Vor dessen Seiteneingang bekamen wir netterweise noch eine sehr prächtige Magnolie zu sehen, mit wirklich großen Blüten.

Bevor es zur Festung Munot hochgehen sollte, ging es aber erst einmal zum Mexikaner, ein tolles Mittagessen geniessen. Danach dann der sportliche Akt mit furchtbar vielen Treppenstufen zur Festung Munot, welche aber wieder mit einem imposanten Anblick belohnte und das Gewölbe mit einer schönen Abkühlung. Die Munot sollte man von der Rheinseite her besuchen, da man von dort schon beim Aufstieg einen schönen Blick auf Munot und Eisenbahnbrücke bekommt.

Zum Ende unseres Besuchs ging es dann wir geplant aufs Schiff, welches uns zurück nach Konstanz bringen sollte. Die Fahrt geht schon einige Stunden und so wirklich spannend ist die Fahrt nicht. Kurzerhand wurde daher umdisponiert und in Stein am Rhein ausgestiegen.

  • 20190421_Schaffhausen_001
  • 20190421_Schaffhausen_002
  • 20190421_Schaffhausen_003
  • 20190421_Schaffhausen_004
  • 20190421_Schaffhausen_005
  • 20190421_Schaffhausen_006
  • 20190421_Schaffhausen_007
  • 20190421_Schaffhausen_008
  • 20190421_Schaffhausen_009
  • 20190421_Schaffhausen_010
  • 20190421_Schaffhausen_011
  • 20190421_Schaffhausen_012
  • 20190421_Schaffhausen_013
  • 20190421_Schaffhausen_014
  • 20190421_Schaffhausen_015
  • 20190421_Schaffhausen_016
  • 20190421_Schaffhausen_017
  • 20190421_Schaffhausen_018
  • 20190421_Schaffhausen_019
  • 20190421_Schaffhausen_020
  • 20190421_Schaffhausen_021
  • 20190421_Schaffhausen_022
  • 20190421_Schaffhausen_023
  • 20190421_Schaffhausen_024
  • 20190421_Schaffhausen_025
  • 20190421_Schaffhausen_026
  • 20190421_Schaffhausen_027
  • 20190421_Schaffhausen_028
  • 20190421_Schaffhausen_029
  • 20190421_Schaffhausen_030
  • 20190421_Schaffhausen_031
  • 20190421_Schaffhausen_032
  • 20190421_Schaffhausen_033
  • 20190421_Schaffhausen_034
  • 20190421_Schaffhausen_035
  • 20190421_Schaffhausen_036
  • 20190421_Schaffhausen_037
  • 20190421_Schaffhausen_038
  • 20190421_Schaffhausen_039
  • 20190421_Schaffhausen_040
  • 20190421_Schaffhausen_041
  • 20190421_Schaffhausen_042
  • 20190421_Schaffhausen_043
  • 20190421_Schaffhausen_044
  • 20190421_Schaffhausen_045
  • 20190421_Schaffhausen_046
  • 20190421_Schaffhausen_047
  • 20190421_Schaffhausen_048

Heute stand Meersburg auf dem Programm und der Tag begann schon gut, da sich uns ein Rotmilan in seiner ganzen Eleganz zeigte.

Meersburg ist übrigens alleine schon einen Besuch wert, trotzdem haben wir es mit einer Schifffahrt dorthin, bei der man schon bei der Anfahrt die Stadt bewundern kann, noch ein wenig toppen wollen. Dazu ging es erst einmal per Bahn nach Konstanz. Dort angekommen mussten wir erst einmal wieder abklären, ob wir erst Karten fürs Schiff besorgen müssen oder unser Bodenseecard Plus ausreicht und wir direkt aufs Schiff gehen können. Letzteres war möglich. Nebenbei bekommt man auch an Bord direkt Fahrkarten, was zu unserem Glück fast niemanden bekannt war, so dass wir in der langen Schlange fürs Schiff sehr weit vorne standen. Ein paar ältere Herrschaften meinten leider, dass die Schlange nur für alle anderen gilt und drängelten sich währenddessen auch noch vor.

Die Schifffahrt nach Meersburg dauert übrigens nicht wirklich lange, reicht aber für ein Käffchen an Bord locker aus. Wir haben das tolle Wetter auf der Überfahrt genossen und sind dann durch Meersburg gelaufen. Zuerst ging es natürlich zur Lenk-Plastik im Hafen. Peter Lenk ist ein unglaublich genialer Künstler, dessen Kunstwerke sich überall am Bodensee wiederfinden und man sollte sich Zeit nehmen, diese Kunst mit seinen vielen Details zu betrachten! Die Imperia in Konstanz dürfte vielen ja schon bekannt sein, aber auch 'Kampf um Europa' in Radolfzell erstaunt mit seiner Kritik und dass die Politik ihm dieses Kunstwerk überhaupt erlaubt hat!

Nach der Kunst ging es in die Oberstadt mit seinen tollen Aussichtsmöglichkeiten auf Hafen und Bodensee. Damit war dann der anstrengende Teil auch gleich erledigt. ;) Weiter ging es dann wieder hinunter zur Unterstadt und dann erneut aufs Schiff. Eigentlich wollten wir per Schiff möglichst weit Richtung Ferienwohnung zurückfahren, aber daraus wurde nichts. Wir hätten auf der Mainau umsteigen müssen und dort standen schon hunderte Menschen, die auch aufs Schiff wollten. Wir sind dann kurzerhand über die Mainau zu Fuß zum Bus und dann in Konstanz per Bahn zurück.

  • 20190420_Meersburg_001
  • 20190420_Meersburg_002
  • 20190420_Meersburg_003
  • 20190420_Meersburg_004
  • 20190420_Meersburg_005
  • 20190420_Meersburg_006
  • 20190420_Meersburg_007
  • 20190420_Meersburg_008
  • 20190420_Meersburg_009
  • 20190420_Meersburg_010
  • 20190420_Meersburg_011
  • 20190420_Meersburg_012
  • 20190420_Meersburg_014
  • 20190420_Meersburg_015
  • 20190420_Meersburg_016
  • 20190420_Meersburg_017
  • 20190420_Meersburg_018
  • 20190420_Meersburg_019
  • 20190420_Meersburg_020
  • 20190420_Meersburg_021
  • 20190420_Meersburg_022
  • 20190420_Meersburg_023
  • 20190420_Meersburg_024
  • 20190420_Meersburg_025
  • 20190420_Meersburg_026
  • 20190420_Meersburg_027
  • 20190420_Meersburg_028
  • 20190420_Meersburg_029
  • 20190420_Meersburg_031
  • 20190420_Meersburg_032
  • 20190420_Meersburg_033
  • 20190420_Meersburg_034
  • 20190420_Meersburg_035
  • 20190420_Meersburg_036
  • 20190420_Meersburg_037
  • 20190420_Meersburg_038
  • 20190420_Meersburg_039
  • 20190420_Meersburg_040
  • 20190420_Meersburg_041
  • 20190420_Meersburg_042
  • 20190420_Meersburg_043
  • 20190420_Meersburg_044

Auch heute hatten wir Glück mit dem Wetter und sind für einen geplanten Kurzausflug nach Eppingen. Leider gibt es aktuell ein paar Baustellen, die den Navigationssystemen nicht bekannt sind und die derart tolle Umleitungen haben, dass es als ortsunkundiger gar nicht so einfach war, Eppingen anzufahren. Die Fahrtzeit war dadurch eben mal mehr als doppelt so lang!

Vor langer Zeit waren wir schon einmal in Eppingen, an einem Sonntag und uns kam es dort daher ein wenig verlassen vor. Jetzt mussten wir aber feststellen, dass es auch in der Woche nicht anders ist. Auf der anderen Seite hatte man so die Möglichkeit, die wirklich schöne Altstadt in aller Ruhe zu betrachten, was in jedem Fall lohnt!

  • 20190416_Eppingen_001
  • 20190416_Eppingen_002
  • 20190416_Eppingen_003
  • 20190416_Eppingen_004
  • 20190416_Eppingen_005
  • 20190416_Eppingen_006
  • 20190416_Eppingen_007
  • 20190416_Eppingen_008
  • 20190416_Eppingen_009
  • 20190416_Eppingen_010
  • 20190416_Eppingen_011
  • 20190416_Eppingen_012
  • 20190416_Eppingen_013
  • 20190416_Eppingen_014
  • 20190416_Eppingen_015
  • 20190416_Eppingen_016
  • 20190416_Eppingen_017

aktuelle Termine

26.Oktober 2019 - 27.Oktober 2019

Maker Faire im Norden
5.November 2019
19:00 -
Treffen LUG-Sinsheim
9.November 2019 - 9.November 2019

Internationale Flugzeugteile-Börse
13.November 2019
19:00 -
Treffen LUG-Mosbach
16.November 2019
08:00 - 17:00
Pi and More 12
3.Dezember 2019
19:00 -
Treffen LUG-Sinsheim
11.Dezember 2019
19:00 -
Treffen LUG-Mosbach
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok