• Winter001.jpg
  • Winter002.jpg
  • Winter003.jpg

Nach langer Zeit haben wir es heute endlich einmal in den Erlebnismuseum Fördertechnik in Sinsheim geschafft. Das Museum liegt etwas unscheinbar im Schatten des Technikmuseums Sinsheim.

Das Museum zeigt sehr viele ältere und aktuelle Geräte und Anlagen, vom einfachen Fuhrwerk, über einen alten Fahrstuhl bis hin zu großen Sortieranlagen. Fast alle Dinge können, manchmal gegen eine Gebühr von 50 Cent bis 1 Euro, in Betrieb genommen werden. An jeder Anlage gibt es eine Tafel mit einfachen Information und einen Ordner mit vielen Detailinformationen. Für Kinder gibt es noch eine separate Halle mit einem großen Spielebereich. Außerdem kann man im Museum auch eine Kleinigkeit essen und trinken. Die Anlage wirkt gepflegt und man hat das Gefühl, dass die Betreiber sich sehr viel Mühe geben.

Da heute Museumsfest war, brauchten wir nur 3 Euro Eintritt zahlen, Der Normalpreis liegt für Erwachsene normalerweise höher. Auch wenn es sicherlich für viele Erwachsene dort einiges zu entdecken gibt, so dürfte die Zielgruppe doch eher bei Kindern und Jugendlichen liegen. Ein Besuch lohnt aber in jedem Fall!

  • 20171029_Erlebnispark_Foerdertechnik_001
  • 20171029_Erlebnispark_Foerdertechnik_003
  • 20171029_Erlebnispark_Foerdertechnik_004
  • 20171029_Erlebnispark_Foerdertechnik_005
  • 20171029_Erlebnispark_Foerdertechnik_006
  • 20171029_Erlebnispark_Foerdertechnik_007

Wieder einmal hatten wir einen tollen und kurzweiligen Abend beim Poetry Slam. Der Abend hatte erneut das Motto "Länder-Battle". Im Gegensatz zur letzten Veranstaltung, bei der sich die Schweiz mit Deutschland einen großartigen Schlagabtausch bot, trat diesmal Schwaben gegen Baden an.

Bei solchen Veranstaltungen ist es immer schwierig, sich für eine Seite zu entscheiden, da beide Seiten hervorragende Dinge vortragen. Für mich waren die persönlichen Highlights aber Stefan Unser und Sylvie le Bonheur. Vor allem Stefan Unser mit seinem Text über die Jugend sprach mir als Lehrer aus der Seele. Das sollte jetzt nicht falsch verstanden werden, denn ich gehöre nicht zu den Lehrern, welche vergessen haben, das auch sie einmal Jungendliche und Schüler waren!

Einen kleinen Wermutstropfen gab es leider auch, zumindest für mich persönlich. Als das schwäbische Team anfing, kam erst einmal eine Selbstbeweihräucherung, wie toll doch der Schwabe ist. Ich hatte es ehrlich gesagt auch schon geahnt, dass die so anfangen würden. Mir fällt das auch beim SWR-Fernsehen immer wieder auf, dass es bei den Schwaben scheinbar große Komplexe zu geben scheint. Ich frage mich ja immer, warum man, wenn man doch so toll ist, es ständig anderen erzählen muss. Würden die anderen dieses nicht eigentich merken müssen?

Wie auch immer, es war ein toller Abend mit einem wie immer tollen Moderator Nektarius Vlachopoulos! Wir freuen uns schon jetzt auf die nächste Veranstaltung!

  • 20171020_Poetry_Slam

Dieses Wochenede hatte das Technik Museum Speyer wieder einmal etwas besonderes zu bieten, ein Sience Fiction Treffen und zwar fand es mittlerweile schon zum zehnten Mal in Speyer statt.

Ein Arbeitskollege von mir hatte davon erzählt, dass dies das Event ist, zu dem er mit seinen Jungs in den letzten Jahren immer hin musste, er meinte das sei immer im Mai oder Juni. Als dann diese Woche vom Museum Sinsheim im Newsletter das Treffen für dieses Wochenende angekündigt wurde, war ich zwar etwas irritiert, aber wir haben direkt beschlossen, uns das mal näher anzusehen. Natürlich hatten wir vorher nochmal kurz online geschaut und auch das Programm angesehen und fanden im Video die Stormtrooper als Parkeinweiser ne witzige Idee und als wir zum Parkplatz vom Museum kamen, waren tatsächlich mehrere Stormtrooper zu sehen, welche die ankommenden Fahrzeuge zum etwas weiter entfernten Caravanstellplatz des Museums schickten und dort wurde leider ziemlich kreuz und quer auf der Wiese geparkt.

Die Schlangen an den Kassen waren ziemlich lang und sie gingen schätzungsweise 30 Meter auf den Platz vorm Museum hinaus, aber hatte man seine Karte, ging es am Drehkreuz ohne Stau hinein.

Schon in den Schlangen waren diverse Sience Fiction und Fantasy Figuren zu erkennen und die Anzahl der verkleideten Besucher nahm im Museum dann noch zu. Von Star Wars über Star Trek bis hin zu Marvel-Helden und Figuren aus Guardians of the Galaxy, war ein breites Spektrum an Sience Fiction und Fantasy Kostümen vorhanden. Von einfach und von der Stange gekauft bis aufwändig selbst hergestellt. Was uns am heutigen Sonntag etwas fehlte waren die Manga-Cosplayer. Hiervon konnte man leider nur sehr wenige sehen und irgendwie sind sie optisch dann auch noch etwas untergegangen. Sehr auffällig waren hingegen die im romantischen Stil elegant und edel gekleideten Herren und Damen und auch die toll hergerichteten Steampunks waren ein Blickfang.

Witzig fanden wir, als wir von oben in die Halle schauten, dass sich ein Brautpaar mit der versammelten Star Wars Mannschaft zum Foto aufstellte und dann sogar in der Halle die Hochzeitstorte anschnitt.

Wir hatten bereits im Restaurant eine "Assimilierte" gesehen und ich sprach sie auf die tolle Schminke an, worauf sie meinte, dass das Essen mit den Teilen doch etwas ungewohnt ist, weil man das Gesicht nicht so ganz wie sonst bewegen kann und es irgendwie nach Harz riecht und sie erwähnte, dass sie geschminkt wurde. Als wir uns in der Halle an den diversen Ständen umsahen, erblickten wir einige Figuren aus Star Trek und am Stand von Transformaker stellten sich auch zwei Mitglieder der Föderation - eine Vulkanierin und und ein junger Assimilierter - kurzerhand als Fotomodell zur Verfügung. Der junge Mann kam dort direkt aus der Maske.

Niedlich waren die kleinsten Besucher. Kiddies die teilweise noch in Windeln schon als Spiderman, Stormtrooper oder Mini-Jediritter verkleidet auf Papas Schulter wie festgeklebt saßen.
Interessant war es auch den natürlichen Umgang der Kinder mit den anwesenden Robotern zu beobachten, der R2-D2 Builders Club war mit diversen R2-D2s und weiteren Robotern angereist und die Droiden wurden auch durchs Gelände gesteuert. Während ein kleiner schwarzer Roboter von einem Mini-Spiderman immer wieder verfolgt wurde, waren die R2-D2s irgendwie die Lieblinge. Erstaunlich viele Kinder hatten den Drang den knuffigen Droiden - wie einen lieben Hund - immer wieder zu streicheln. :-)

Alles in allem eine unwirkliche aber schöne Welt und alles spielte sich zwischen den Exponaten der Ausstellung ab, wobei die Raumfahrthalle des Museums mit der Butan und den anderen Raumfahrt-Ausstellungsstücken hier einfach eine supertolle Kulisse bietet.

Wer auf Grund der Bilder oder des Berichtes Lust darauf bekommen hat, sich ein solches Treffen selbst einmal anzusehen, für den gilt, das nächste Treffen ist mit der Planung bereits soweit fortgeschritten, dass es Datum und Ort schon jetzt gibt und man sich diese direkt in den Kalender eintragen kann:

Save the Date: 29. und 30 September 2018
Location: Technik Museum Speyer

 

  • 20170924_Speyer_001
  • 20170924_Speyer_002
  • 20170924_Speyer_003
  • 20170924_Speyer_004
  • 20170924_Speyer_005
  • 20170924_Speyer_006
  • 20170924_Speyer_007
  • 20170924_Speyer_008
  • 20170924_Speyer_009
  • 20170924_Speyer_010
  • 20170924_Speyer_011
  • 20170924_Speyer_012
  • 20170924_Speyer_013
  • 20170924_Speyer_014
  • 20170924_Speyer_015
  • 20170924_Speyer_016
  • 20170924_Speyer_017
  • 20170924_Speyer_018
  • 20170924_Speyer_019
  • 20170924_Speyer_020
  • 20170924_Speyer_021
  • 20170924_Speyer_022
  • 20170924_Speyer_023
  • 20170924_Speyer_024
  • 20170924_Speyer_025
  • 20170924_Speyer_026
  • 20170924_Speyer_027

Den Nachmittag verbrachten wir heute an der frischen Luft beim Flugtag Sinsheim.

Der Eintritt mit 4 Euro für den Gast ab 17 Jahre ist jetzt nicht übertrieben und die jüngeren Gäste hatten komplett freien Eintritt, somit war der Flugtag tatsächlich auch familientauglich.

Für das leibliche Wohl war bestens gesorgt und neben der moderierten Flugshow, gab es auch diverse Tandemsprüge, wobei der Moderator dann kurzerhand zu den gelandeten Tandems rannte und die Passagiere der Tandemspringer interviewte und über den Sprung seines Sohnes nur meinte, dass man seinem Sohn das Grinsen heute wohl nur noch operativ entfernen könne.

Worauf die Kinder warteten, war der Start des Bonbonflugzeugs. Beim Bonbonflugzeug handelt es sich um einen Modellflieger mit zwei Meter dreißig Spannweite, der per Fernsteuerung eine Ladung Bonbons über einer Wiese abwerfen kann. Die Wiese wurde vorher extra abgesperrt, damit niemand von den herunter stürzenden Bonbons getroffen wird. Kaum waren die Bonbons aus der Ladeluke des Bonbonflugzeugs auf der Wiese aufgedoppst durchbrach eine Horde von locker 50 Kids die Absperrung um ihr Bonbon zu ergattern und weitere Kinder, die erst während des Flugs davon Wind bekamen, zog es auch noch zu den Bonbons.

Zu den Attraktionen des Flugtages gehörten der Kunstflug eines Motorflugzeugs, der Segelkunstflug des Vizeweltmeisters Robin Kemter und die YAK Formation mit Volker Erndt, Thomas Deuster, Patric Behr, die ihre drei Flieger wirklich gekonnt und elegant durch die Luft steuerten.

Hübsch anzusehen waren die diversen Flugzeuge, von alten hübsch hergerichteten Flugzeugen eines davon sogar mit Holzpropeller über Doppeldecker bis hin zu aktuellen kleinen Sportflugzeugen und auch ein Hubschrauber konnte bestaunt werden.

  • 20170910_Flugtag_Sinsheim_001
  • 20170910_Flugtag_Sinsheim_002
  • 20170910_Flugtag_Sinsheim_003
  • 20170910_Flugtag_Sinsheim_004
  • 20170910_Flugtag_Sinsheim_005
  • 20170910_Flugtag_Sinsheim_006
  • 20170910_Flugtag_Sinsheim_007
  • 20170910_Flugtag_Sinsheim_008
  • 20170910_Flugtag_Sinsheim_009
  • 20170910_Flugtag_Sinsheim_010
  • 20170910_Flugtag_Sinsheim_011
  • 20170910_Flugtag_Sinsheim_012
  • 20170910_Flugtag_Sinsheim_013
  • 20170910_Flugtag_Sinsheim_014
  • 20170910_Flugtag_Sinsheim_015
  • 20170910_Flugtag_Sinsheim_016
  • 20170910_Flugtag_Sinsheim_017
  • 20170910_Flugtag_Sinsheim_018
  • 20170910_Flugtag_Sinsheim_019
  • 20170910_Flugtag_Sinsheim_020a
  • 20170910_Flugtag_Sinsheim_020b
  • 20170910_Flugtag_Sinsheim_021
  • 20170910_Flugtag_Sinsheim_022
  • 20170910_Flugtag_Sinsheim_023
  • 20170910_Flugtag_Sinsheim_024
  • 20170910_Flugtag_Sinsheim_025
  • 20170910_Flugtag_Sinsheim_026
  • 20170910_Flugtag_Sinsheim_027
  • 20170910_Flugtag_Sinsheim_028
  • 20170910_Flugtag_Sinsheim_029
  • 20170910_Flugtag_Sinsheim_030
  • 20170910_Flugtag_Sinsheim_031
  • 20170910_Flugtag_Sinsheim_032
  • 20170910_Flugtag_Sinsheim_033
  • 20170910_Flugtag_Sinsheim_034
  • 20170910_Flugtag_Sinsheim_035
  • 20170910_Flugtag_Sinsheim_036
  • 20170910_Flugtag_Sinsheim_037
  • 20170910_Flugtag_Sinsheim_038
  • 20170910_Flugtag_Sinsheim_039

aktuelle Termine

16.Dezember 2017 - 16.Dezember 2017

Star Wars Aktionstag
2.Januar 2018
19:00 -
Treffen LUG-Sinsheim
10.Januar 2018
19:00 -
Treffen LUG-Mosbach
6.Februar 2018
19:00 -
Treffen LUG-Sinsheim
14.Februar 2018
19:00 -
Treffen LUG-Mosbach

Tag Cloud